Projekte

Das Chemie-Cluster Bayern ist ein marktnahes FuE-Netzwerk von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und politischen Institutionen, die wesentlich zur Wertschöpfung in der bayerischen Chemiebranche beitragen. Hierbei versteht sich das Cluster als interdisziplinärer Katalysator für Innovationen, die durch FuE-Kooperationen mit Unternehmen oder durch Neugründungen nachhaltig dem Chemie- und Wirtschaftsstandort Bayern zugute kommen.

Das Chemie-Cluster Bayern als Vertreter einer zuverlässigen, etablierten und zentralen Zuliefer-Industrie für nahezu alle innovationsmächtigen Wirtschaftsfelder schließt ausdrücklich branchenübergreifende Industrie- und Forschungsprojekte in sein Projektportfolio ein: Durch die Betonung der tragenden Rolle der Chemie als Innovationstreiber wird ein Mehrwert für seine Cluster-Mitglieder geschaffen. Hinsichtlich der chemischen Forschung in Bayern operiert das Chemie-Cluster Bayern als generisches Forschungsnetzwerk mit klarem Anwendungs- und Marktbezug.

Ziel des Clustermanagements ist die profitorientierte Bilanzierung vorhandenen Wissens und eine Beschleunigung seiner Marktfähigkeit: Durch FuE-Projekte mit Industrieunternehmen und Gebietskörperschaften werden neue, regionale Märkte geschaffen und entsprechende Marktanalysen in Kooperation mit den Cluster-Mitgliedern durchgeführt.